Montag, 6. April 2015

Leben nach dem Tod

Ich habe vor einiger Zeit im Freundeskreis nach Impulsen gefragt. Und ein Bekannter von mir warf die Frage auf, ob ich an ein Leben nach dem Tod glaube.


 Eine schwierige Frage, denn wie meine Oma (väterlicherseits) immer zu sagen pflegte: "Von der anderen Seite ist noch nie jemand zurückgekommen und hat die Wahrheit darüber erzählt, was nach dem Leben hier auf der Welt kommt."
Die wenigsten Menschen (die ich kenne), gehen davon aus, dass mit dem Tod alles vorbei ist. Die meisten Menschen glauben daran, dass nach dem Tod etwas kommen wird. Christlich geprägte Menschen glauben an den Himmel (oder auch die Hölle), andere glauben an die Wiedergeburt in verschiedenen Variationen, an einen Aufstieg der Seele in eine andere Ebene usw.

Ich denke, wenn man mit 10 Menschen über dieses Thema spricht, dann bekommt man zumindest 5-7 verschiedene Ansichten und Gedankengänge dazu zu hören. Und ich fürchte, die finale, tatsächlich richtige Antwort, die werden wir alle erst dann finden, wenn unsere Zeit auf dieser Welt abgelaufen ist.

Aber natürlich habe ich mir schon oft Gedanken zu dem Thema gemacht. Ich (persönlich) habe keine Angst vor dem Tod. Seit dem Tod meines Vaters bin ich überzeugt davon, dass man in den letzten Stunden (Minuten) nicht alleine ist, und das war meine größte Angst. Aber das ist eine andere Geschichte, die ich vielleicht ein anderes Mal erzähle, weil es doch eine sehr Persönliche ist.

Die folgenden Ausführungen stellen meine persönliche Meinung und meinen persönlichen Glauben dar.

Für mich ist absolut klar, dass der Tod nicht das Ende ist.
Ich glaube, dass eine Seele nach dem körperlichen Tod für eine Weile "ruht". Um die Lektionen zu verarbeiten, die sie im vergangenen Leben gemeistert hat, und auch jene, die ein Fehlschlag waren.
Ich glaube, dass Seelen sich solange im ewigen Kreislauf befinden, bis sie jede Erfahrung gemacht, jede Lektion gelernt und jedes Gefühl erlebt haben.
Ist das geschehen, dass steigt die Seele auf in eine andere Ebene - und hier geht der Kreislauf weiter, denn es gibt nicht nur das menschliche Sein.
So erkläre ich mich Wesenheiten, wie Engel - das wären für mich Seelen, die sich bereits in einem anderen Kreislauf befinden, als ich selbst.

Oft berichten Menschen, die Nahtoderfahrungen gemacht haben, dass sie am Ende des Tunnels Angehörige gesehen und/oder gehört haben, die bereits verstorben sind. Ich erkläre mir das so, dass unsere Seelen teilweise mit einander verbunden sind. Um gemeinsam die Herausforderungen des Lebens zu meistern. Diese Seelen warten aufeinander und ruhen/verarbeiten miteinander, und sie steigen zur gleichen Zeit in den neuen Kreislauf ein, sodass es möglich ist, im nächsten Leben auf die selben Seelen zu treffen, auch wenn sie nicht zwangsläufig in der selben Position sind. So erkläre ich mir auch die Tatsache, dass es Menschen gibt, die man neu kennen lernt, bei denen man aber das Gefühl hat, sie bereits ewig zu kennen. Ich denke, wenn man das Gefühl hat, dann stimmt das auch.

Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass unsere Seelen nach dem körperlichen Tod an einen Ort gehen, an dem es keinen Schmerz, keine Krankheiten und keine Bedrohungen gibt. Denn meine Meinung ist, dass man nur an einem Ort, an dem man sich wohl fühlt, an dem man geborgen und behütet ist, all das aufarbeiten kann, was man erlebt, erfahren und oft auch durchlitten hat. Die Seele muss regenerieren und sich auf neue Lektionen vorbereiten. Ich glaube, dass dieser Ort für jede Seele anders aussieht - jeder macht sich schließlich sein eigenes Jenseits. Aber, und auch das glaube ich fest, nach dem Tod kommt man an keinen Ort, der der christlichen Hölle entspricht. Denn auch die würde man sich selbst machen. Ich kann mich aber schon vorstellen, dass es nicht gerade angenehm ist, wenn man wirklich Böses getan hat, und dies dann verarbeiten muss.
Allerdings gehört für mich das Böse zum Kreislauf dazu. Ohne Schatten gibt es kein Licht - und jede Seele hat beide Seiten, muss also auch beide Seiten erleben und/oder ausleben - und das nicht zwangsläufig in ein und demselben Leben.

So, das waren jetzt mal meine Gedanken zu diesem Thema. Vielleicht will ja jemand seine Ansichten mit mir teilen? Würde mich freuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...