Samstag, 30. Januar 2016

Neue Haarfarbe ... Bericht

 Ich habe versprochen, dass ich einen etwas genaueren Bericht verfassen, wenn ich mit meiner Färberei zufrieden sein sollte.
Und was soll ich sagen:
Ich bin mehr als zufrieden. Ein so tolles Ergebnis beim ersten Versuch hätte ich mir nicht träumen lassen.

Verwendet habe ich die Farbe "Auburn" von Henne´Color - 100g kosten knappe 5 Euro - und ich habe nur die Hälfte der Packung verwendet, weil meine Haare aktuell kurz sind.
Soll heißen, wenn in 4-8 Wochen der Nachwuchs stark zu sehen sein sollte, werde ich die zweite Häfte der Packung verwenden.  Und damit kostet mich 2x Färben mit diesem tollen Pulver weniger, als 1x mit chemischer Pampe färben.

Dieses auf Henna basierende Pulver enthält aber doch auch einiges an Chemie, Farbverstärker um genau zu sein. Angeblich soll es krebserregend wirken, was aber nicht nachgewiesen werden konnte - und gesund ist das rein chemische Zeug, das man sich sonst so in die Haare schmiert ja sicher auch nicht (immerhin soll man es ja absolut nicht verwenden, wenn man schwanger ist...)

Die Anwendung funktioniert genau, wie bei anderen Pflanzenhaarfarben, was ich so gelesen habe. Man rührt das Pulver in heißem Wasser, Schwarztee oder Rotwein an. Rauf auf den Kopf damit, und dann gut verpackt Warten. Hier ist die Einwirkdauer mit 30 Minuten bist 2 Stunden angegeben. Ich habe mir einen Film angeguckt und nach 2 Stunden ausgewaschen.
Um eine cremigere Konsitenz zu erhalten, habe ich bereits beim Anmischen großzügig meine silikonfreie Spülung eingearbeitet. Ich weiß nicht, ob es daran lag, oder daran, dass man die Mischung nur 2 Stunden (es passiert auch nichts, wenn man sie länger einwirken läßt, habe ich gelesen) auf dem Kopf behält - aber sie wurde nicht trocken. Soll heißen, das Phänomen mit "Sandkruste" beim Auswaschen hatte ich überhaupt nicht.
Das Wasser wurde auch recht schnell klar, und wie ich feststellen konnte, "blutet" die Farbe auch nicht beim nächsten oder übernächsten Waschen nach - obwohl ich gelesen hatte, dass dies der Fall sein würde.
Schon nach dem Ausspülen konnte ich erkennen, dass die Haare sehr intensiv rot sind. Nach dem Föhnen bestätigte sich das.
Im Tageslicht,  ohne direkte Sonneneinstrahlung, bzw. ohne direkte Bestrahlung durch eine Lichtquelle sehen sie so aus, wie auf dem Bild hier. Meine Haare haben dann einen wunderschönen dunklen Rotton. Die Übergänge vom naturfarbenen Nachwuchs zu den Resten der herausgewaschenen Tönung sind überhaupt nicht zu erkennen. Alle Haare haben die Farbe gleichmäig angenommen und haben dieselbe tolle Farbe.
Im Sonnenlicht (oder unter jeder andern Art von Lichtquelle) sieht sie Sache allerdings gaaaanz anders aus. (Nicht im negativen Sinn). Die Haare sind dann wirklich strahlend rot mit einem kupfer-, oder karottenartigen, leicht goldenem Schimmer. Mit keinem rein chemischen Färbemittel, das ich in all den Jahren versucht hatte, kam so eine intensive Farbe heraus. Mit keinem, egal wie teuer es in der Anschaffung gewesen war.

Was gibt es noch zu sagen? Ach ja..., meine Haare greifen sich wunderbar an und sehen gesund aus. Sie sind nach dem Waschen und Trocknen weich, liegen gut und lassen sich gut kämmen. Sie greifen sich irgendwie... hm, fester an. Griffiger irgendwie. Aber was mich wirklich freut - die ewig trockenen Spitzen, die sich oft wie Stroh angefühlt haben, glänzen und sind weich.
Seit meiner Pubertät habe ich schnell fettendes Haar, was bedeutet, dass ich die Haare jeden Tag (unter der Woche) waschen musste, weil ich Patientenkontakt habe, und daher nicht mit fettem Ansatz im Büro sitzen kann. Seit meiner Färbeaktion mit Hennapulver hat sich auch das deutlich gebessert. Erst am 2. Tag nach dem Färben hatte ich das Gefühl, dass ich die Haare waschen muss, habe dies aber nur mit klarem Wasser getan - und siehe da. Sie waren wieder wunderschön.
Heute würde ich sie normalerweise wieder unbedingt waschen wollen - aber sie sehen noch immer gut aus, lediglich direkt am Ansatz sieht man, einen leicht fettigenTouch, weshalb ich meine Haarwäsche auf morgen verschoben habe, weil ich heute nicht mehr raus muss.

Kurz und gut - ich bin richtig, richtig begeistert - und werde komplett auf diese Farbe umsteigen. Das Farbergebnis hat mich begeistert und die Pflegewirkung auf mein Haar ebenso.

Kommentare:

  1. Supi! Ich kenn die Farbe noch aus meiner Jugend. Damit hab ich mir die Haare auch mit Knatschrot gefärbt.
    Sieht toll aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Ich finde es nur ein wenig schade, dass ich die Farbe hier in Wien nicht bekomme (zumindest in keinem Laden, den ich auf die Schnelle erreichen kann), und daher das Mittel aus Dautschland importieren muss :)

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...