Montag, 30. Mai 2016

Langsam kehrt Alltag ein...

Ist es echt schon wieder über einen Monat her?
Obwohl es abzusehen war, hat mich das Hinübergehen meiner Großmutter sehr getroffen. So oft habe ich in den letzten Tagen und Wochen an sie gedacht.
Meiner Mama versuche ich Stütze zu sein, telefoniere noch öfter und länger mit ihr, als zuvor, und treffe sie regelmäßiger.

Mein Großvater möchte nun in ein Heim umziehen. Alleine daheim bleiben kann er nicht. Mit 2x Heimhilfe und täglichem Besuch meiner Mama zum Kochen, geht der Alltag zwar irgendwie. Aber im Hinterkopf bleibt immer die Sorge, ob auch wirklich alles in Ordnung ist.
Er hat es ja mit dem Blutdruck, und wird zunehmend ein wenig schrullig und verwirrt (was mit Ü90 aber durchaus so sein darf).

Wir haben uns auf eine längere Wartezeit eingestellt.
Aber schon kommenden Mittwochen wird er übersiedeln - in das gleiche Heim, in dem auch meine Großmutter ein paar Tage gewesen ist. (Das könnte man jetzt als Omen sehen... das will ich aber nicht).


Langsam, ganz langsam kehrt also wieder Alltag in die Familie ein.
Und ich will wieder versuchen regelmäßiger zu Schreiben. Aktuell habe ich das Gefühl, dass die Zeit mir durch die Finger rinnt, als wäre es trockener Sand.
Viel zu tun, wenig Zeit, manchmal auch wenig Lust.

Unzufriedenheit, Stress...
Ach im Grunde genommen würde ich gerne Aussteigen. So richtig.
Geht aber nicht, und von daher heißt es:

EWW
Einfach weiter wursteln...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...